Altersgerecht sanieren (2)

Altersgerecht sanieren - Mit Sicherheit und Komfort – Das barrierefreie Bad. Wellness-Tempel, Beauty-Oase, Refugium – Unser Bad ist unverzichtbar mit unseren Alltagsritualen verbunden. Mit zunehmenden Lebensalter steigen jedoch die Ansprüche an die sanitären Räumlichkeiten. Lässt die Beweglichkeit nach, geht es bei Bad, WC & Co. um weitaus mehr als die Fliesenfarbe. Bodengleiche Einstiege für Badewanne und Dusche, Sicherheitsgriffe beim WC und im Waschbereich und ein rutschfester Boden sollten jetzt zum Standard gehören.

Rollstuhlfahrer sollten zudem darauf achten, dass WC und Waschbecken die richtige Höhe haben und der Sanitärbereich ausreichend geräumig ist, um sich mit dem Rollstuhl und Rollator und einer Pflegekraft ungehindert darin bewegen zu können.

 

Tipp: Planen Sie einen Badumbau oder –neubau, denken Sie auch an die Bedürfnisse des Alters. Das barrierefreie Bad schafft Lebensqualität in den späten Jahren und steigert zudem den Wert einer Immobilie – wenn es gut durchdacht ist. 

Bauliche Vorgaben an die Barrierefreiheit sind auch zu beachten, wenn Sie Darlehen und Zuschüsse für den Umbau u. a. von der KfW-Bank, nutzen wollen. Zuschüsse können für eine Gesamtsanierung oder auch nur den Austausch von Dusche beantragt werden. Wohneigentümer, Vermieter, Mieter und sogar Wohngemeinschaften sind dabei antragsberechtigt. 

AREG, Ihr unabhängiger Finanzierungsmakler, informiert Sie über Ihre baulichen und finanziellen Möglichkeiten, damit Sie Ihre täglichen Badrituale in jedem Alter unbeschwert und sicher genießen können.

Mit freundlicher Empfehlung Ihre Kerstin Hahn