Die Immobilie als Anlageobjekt (5)

Ab in den Urlaub - Das Ferienhaus als Anlageobjekt
Dort Geld anlegen, wo andere Urlaub machen. Ob ein Cottage im englischen Pilcher-Paradies oder ein Holzhaus in Schweden. Es gibt viele schöne Orte, wo es sich wunderbar urlauben und investieren lässt.

Auch in Deutschland sind Ferienhäuser ein begehrtes Anlageobjekt — im Harz, an Ost- und Nordsee und anderen Urlaubsregionen kann man sein Geld gut in des Deutschen liebsten Zeitvertreib investieren. Damit sich ein Ferien-domizil rechnet, muss es vermietet werden.  

 

Vor allem die Lage ist entscheidend, Objekte müssen beworben werden, zudem sollte es einen Verwalter geben, der sich um das Haus und die Anliegen der Gäste im laufenden Betrieb kümmert, wenn die Inhaber nicht vor Ort sind —Kosten und Zeitaufwand, die berücksichtigt werden sollten. Doch wer all dies beachtet und ein schönes Plätzchen findet, für den sind Ferienhäuser ein attraktives Anlageobjekt.

Tipp Bei Ferienwohnungen, gerade in Deutschland, gilt: Nicht nur die Wetterlage ist unbeständig, auch die Belegung. Sie gehen wechselnde Mietverhältnisse ein, die Einkünfte können saisonal variieren. Beachten Sie dies besonders bei der Finanzierung. Wenn möglich, übernehmen Sie ein Häuschen mit Stammkunden und achten Sie auf Argumente wie Strand-, Zentrumsnähe, Freizeitaktivtäten am Ort oder die Aussicht. So schaffen Sie die Grundlage für eine gute Nachfrage und Rendite.

AREG, Ihr unabhängiger Finanzierungsmakler, hilft Ihnen bei der Ferienhaus-Finanzierung mit Wellness-Faktor.

Mit freundlicher Empfehlung Ihre Kerstin Hahn