Die Bestandsimmobilie (2)

Wohnen statt Hausen - Die Eigentumswohnung
Viele zieht es zum Leben in die City: Junge Leute und Familien, die von den Job- und Freizeitangeboten angezogen werden, aber auch die Generation 60+.

Verlassen die Kinder das Nest, wird vielen das eigene Heim zu groß. Sie suchen in der Stadt eine kleinere Unterkunft — ohne Garten, dafür mit Zugang zu Kultur, Gastronomie und Shopping.

 

Die Nachfrage nach attraktivem Wohnraum in der Stadt ist ungebrochen. Wo es an Platz fürs Haus mangelt, gewinnen Wohnungen an Bedeutung — meist zur Miete. Möchte man in den eigenen vier Wänden leben, ist die Eigentumswohnung eine gute Entscheidung, jedoch von langfristiger Tragweite. Man muss wissen, was man will: Eine Erdgeschoss-Wohnung mit Garten oder die höhere Etage? Sind Garage oder Balkon wichtig? Wie viele Zimmer? In welchem Viertel? Ruhig oder belebt, nahe bei Freunden oder beim Arbeitsplatz? Kann ich auf Top-Ausstattung ver-zichten, wenn ich in Top-Lage wohne?

Suche ich eine günstige Wohnung außerhalb, dafür mit allen Extras? Sind Haustiere erlaubt und wer sind eigentlich die Nachbarn, mit denen ich Tür an Tür lebe? Wer weiß, was er will, kann mit der Suche beginnen — allein oder mit Immobilienmakler.

Tipp Je nach Lage variieren die Quadrat-meterpreise für Wohneigentum stark. Kalkulieren Sie die finanziellen Spielräume und Ihre Anforderungen genau und sprechen Sie mit AREG, Ihrem unabhängigen Finanzierungsmakler. Wir zeigen Ihnen, wie Sie maximale Wohnqualität aus Ihrem Budget herausholen.

Mit freundlicher Empfehlung Ihre Kerstin Hahn